In der vergangenen Woche haben ver.di-Mitglieder der Kreisverwaltung ehrenamtlich 600 kleine ver.di-Tüten gepackt. Diese wurden die passend zum Nikolaus an den Verwaltungsstandorten Wismar und Grevesmühlen der Kreisverwaltung Nordwestmecklenburg verteilt.

In den Tüten befand sich neben einem Glückskeks auch eine Postkarte, die auf die Arbeitszeitreduzierung im Bereich des TVöD‘s hinweist. Ab dem 01.01.2022 reduziert sich die Arbeitszeit auf 39,5 Stunden. Hochgerechnet bedeutet dies rund drei zusätzliche freie Tage. Ab dem 01.01.2023 reduziert sich die Arbeitszeit nochmals, dann auf 39 Stunden. Damit erfolgt endlich eine Anpassung an das Tarifgebiet West.

Es ist wichtig, auf gewerkschaftliche Erfolge hinzuweisen. Denn solche Erfolge bringt nicht der Nikolaus oder der Weihnachtsmann, solche Erfolge müssen von uns Gewerkschafter*innen erkämpft werden.

Neben den ver.di-Tüten, die die Kolleg*innen heute vor dem Bürotüren fanden, wurde auch per Rundmail nochmal auf die neue Arbeitszeit hingewiesen.

Gern hätten wir die Tüten morgens vor der Eingangstür persönlich an die Beschäftigten übergeben. Aufgrund der Pandemie haben wir uns aber für eine kontaktlose Übergabe entschieden. .Eine wirklich tolle Aktion, die für jede Menge positiven Gesprächsstoff in der Kreisverwaltung gesorgt hat.

Ihr habt Fragen, zur Mitgliedschaft bei ver.di? Dann schreibt mir eine Nachricht oder kommentiert diesen Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.