Ein trauriger Tag für mich, denn heute hieß es für mich Abschied von der ver.di-Jugend nehmen.

Heute trafen sich die Mitglieder der ver.di-Jugend vom ver.di-Bezirk Schwerin zur Mitgliederversammlung und führten die Organisationswahlen durch. Dabei wurde ein neuer Vorstand gewählt. Dem neuen Vorstand wünsche ich an dieser Stelle ganz viel Freude und Erfolg bei den anstehenden Aufgaben.

Auf Grund meines Alters durfte ich leider nicht mehr kandidieren. Damit endet nach tollen Jahren meine Zeit im Bereich der Jugend. Es hat mir in den vergangenen Jahren viel Freude bereitet, mich dort einzubringen. Leider hat Corona uns und unsere Aktivitäten ausgebremst. Aber wir können stolz auf das erreichte sein.

Natürlich werde ich mich weiter aktiv bei ver.di einbringen, nur eben in anderen Gremien. Und natürlich werde ich als Gast hin und wieder mal bei den Treffen der ver.di-Jugend vorbeischauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: