Die Kommunen haben bei der Bewältigung der Coronakrise eine entscheidend Rolle, als Beispiel sind die Gesundheitsämter zu nennen.

Durch die Krise brechen aber auch Einnahmen, beispielsweise immPersonennahverkehr in den jeweiligen Kommunen weg. 

„Einnahmen aus Gewerbe- und Einkommenssteuer werden drastisch sinken, viele Unternehmen können gar nicht oder nur mit Einschränkungen ihren Betrieb aufrechterhalten. Von dieser Notlage sind auch die kommunalen Unternehmen erfasst. Die Einnahmen insbesondere im öffentlichen Personennahverkehr gehen massiv zurück“, erklärt die stellvertretende ver.di-Vorsitzende Christine Behle.

Ver.di fordert daher einen Rettungsschirm für die Kommunen. Bund und Land müssen die Kommunen besser unterstützen. 

Ich unterstütze diese Forderung ausdrücklich.

Mehr dazu findet ihr unter:

https://www.verdi.de/presse/pressemitteilungen/++co++e92b8612-8eaf-11ea-ad77-525400940f89

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.