Heute hat die Bundestarifkommission die Forderungen für die Tarifrunde im öffentlichen Dienst des Bundes und der Kommunen beschlossen. Die 1. Verhandlungsrunde steht am 01. September an.

Heute um 18:00 Uhr wurden wir Tarifbotschafter*innen durch den ver.di-Bundesvorsitzenden Frank Werneke und der stellvertretenden Vorsitzenden Christine Behle per Videokonferenz informiert.

Wir fordern in der Tarifrunde u. a.

-eine Erhöhung der Entgelte um 4,8 Prozent (mind. 150,00 Euro),

-100,00 Euro mehr für die Auszubildenden,

-Verlängerung der Übernahmeregelung für Azubis

-eine Angleichung der Arbeitszeit Ost/West,

-sowie Möglichkeiten der Entlastung der Beschäftigten im öffentlichen Dienst.

Die besonderen Themen des Gesundheitswesens und der Pflege sollen an einem eigenen Verhandlungstisch eingebracht werden..Die sofortige Reaktion der VKA, die die Forderungen für völlig überzogen zurückweisen, war zu erwarten. Es wird sich zeigen, wie viel ein guter öffentlicher Dienst wert ist. .Gemeinsam werden wir Gewerkschafter*innen für unsere Forderungen kämpfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.