Heute geht es um das Thema Urlaub. 
Den gesetzlichen Urlaubsanspruch findet ihr im Bundesurlaubsgesetz. Gemäß Paragraf 3 beträgt der jährliche Urlaubanspruch mindestens 24 Werktage (6-Tage Woche). Bei einer 5-Tage-Woche beträgt der Mindestanspruch 20 Urlaubstage. Abweichende Regelungen sind beispielsweise in Tarifverträgen zu finden. 

Den vollen Urlaubsanspruch erwirbt man, nachdem das Arbeitsverhältnis 6 Monate lang besteht. 

Wann der Urlaub genommen wird, obliegt den Arbeitnehmer*innen. Nur wenn betriebliche Gründe oder Urlaubswünsche anderer Arbeitnehmer*innen dem entgegenstehen, kann davon abgewichen werden. 

Der Urlaub ist übrigens zusammenhängend zu gewähren. Ein Urlaubsteil im Jahr muss dabei mindestens 12 aufeinanderfolgende Werktage umfassen. 

Fragen zum Thema? Mitglied bei ver.di werden und bei arbeitsrechtlichen Fragen immer gut beraten sein. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.